klar

Entlassungskoordination

Am 23.03.2009 fand das Symposium Übergangsmanagement im Auftrag des niedersächsischen Justizministeriums in Hannover statt.
Wie auch bereits in anderen Bundesländern soll das Übergangsmanagement im niedersächsischen Justizvollzug installiert werden, um die bisher schon geleistete Entlassungsvorbereitung besser zu strukturieren.
Grundlage dazu ist § 68 Abs. 2 des niedersächsischen Justizvollzugsgesetzes, der besagt, dass die Vollzugsbehörde darauf hinzuwirken hat, dass die durchgängige Betreuung der Gefangenen sichergestellt ist, so dass sie nach der Entlassung ein Leben in sozialer Verantwortung ohne Begehung neuer Straftaten führen können.
Bei seinem Vortrag während dieses Symposiums kündigte Herr Minister Busemann an, dass in den Justizvollzugsanstalten des Landes Niedersachsen Entlassungskoordinatoren und -koordinatorinnen benannt werden sollen, um für Externe Ansprechpartner und –partnerinnen für die Koordination der Entlassungsvorbereitung in den Justizvollzuganstalten "sichtbar" zu machen.

Zu den Aufgaben der Entlassungskoordinatoren und –koordinatorinnen gehören gemäß Erlass des nds. Justizministeriums vom 07.07.2009

  • die Verantwortlichkeit für die Organisation der Entlassungsvorbereitung innerhalb der Justizvollzugsanstalt
  • die Erarbeitung von Qualitätsstandards auf der Basis landeseinheitlicher Vorgaben
  • das Sicherstellen der Einhaltung festgelegter Qualitätsstandards
  • die Entlassungsvorbereitung in Einzelfällen
  • als zentrale/r Ansprechpartner/-in für externe Stellen und Organisationen für den Bereich der Entlassungsvorbereitung/ des Übergangsmanagements zur Verfügung zu stehen
  • die Kommunikation, regelmäßige Kontaktpflege und Vernetzung mit Externen
  • die Erstellung und Pflege der Verzeichnisse der zuständigen Stellen und Ansprechpartner/-innen für den Bereich Entlassungsvorbereitung
  • die Entwicklung von Kooperationsvereinbarungen mit zentralen Partnern
  • die Organisation von Informationsveranstaltungen für Gefangene
  • die Kenntnis und Weitergabe der einschlägigen Rechtsgrundlagen an Mitarbeiter/innen und deren Beratung
  • die Teilnahme an Fachtagungen zum Übergangsmanagement.

Die Entlassungskoordinatorin der JVA Wolfenbüttel können Sie wie folgt erreichen

Offene Gittertür
Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Frau Yvonne Asche

Ziegenmarkt 10
38300 Wolfenbüttel
Tel: +49 5331 807-301
Fax: +49 5331 807-805

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln